Softwarepaketierung

Hohe Qualität und Geschwindigkeit

Mit unserem Service erhalten Sie Softwarepakete in hoher Qualität in kurzer Zeit. Aufgrund der langjährigen Erfahrung haben wir uns zu einer der führenden Dienstleister im Bereich Softwarepaketierung etabliert. Mit uns erhalten Sie einen starken Partner, der Sie von der Bereitstellung von Paketierungsressourcen (Softwarepaketierer) bis hin zum kompletten Outsourcing Ihrer Softwarepaketierung unterstützt.

Bereitschafts-Check Evaluierung Paketierung
Bereitschafts-Check Evaluierung Paketierung
     
Qualitätssicherung Konfliktmanagement Paketierungsfabrik
Qualitätssicherung Konfliktmanagement Paketierungsfabrik
     
PackageStore

 

Unser Service zur Paketierung von Software beinhaltet folgendes:

Bereitschafts-Check

Sie planen eine Migration? Ein wichtiger Punkt beim Erstellen eines Migrationsplans ist der Kompatibilitäts-Check, um spätere Störungen und daraus folgend hohe Kosten und Ausfallzeiten zu vermeiden.

Mit RayQC Advanced von Raynet bieten wir Ihnen einen toolgestützten Service, der derzeit die Anwendungsbereitschaft für Windows 7, 8, 8.1 und 10 auf dem Windows Server 2008 R2, 2012 und 2012 R2 sowie Internet Explorer 9, 10 und 11 überprüft. Mit RayQC können Sie die Betriebsausführung des Programms optimal vorbereiten, sowie gewährleisten, dass es auf allen von Ihnen benötigten Geräten läuft.

 

Evaluierung

Evaluierung der Software

Evaluierung wird als systematische Sammlung, Prüfung und Interpretierung von Daten definiert, um eine zuverlässige und gültige Einschätzung der fraglichen Software zu erhalten.

Die Evaluierung einer Software soll die „Verwendbarkeit” eines Softwareprodukts testen und einschätzen.

Daher gilt, je genauer die Evaluierung durchgeführt wurde, desto weniger Bearbeitung ist später notwendig.

Durch das überprüfen des ordnungsgemässen Betriebs einer Software und das gleichzeitige Erstellen eines Testplans für einen späteren Einsatz bei der Qualitätssicherung, die überprüfung von dutzenden Kriterien und potenzieller technischer Arbeit, stellt die Evaluierung sicher, dass sämtliche genehmigte Software paketiert und anschliessend getestet werden kann. Sie ist demnach die Vorbereitung für die folgende Paketierung und Virtualisierung sowie für die Qualitätssicherung. Je besser die Evaluierung ist, desto leichter können die nachfolgenden Aufgaben erledigt werden. Und dies zeigt sich letztendlich in einer verbesserten Qualität!

 

Paketierung & Virtualisierung


Evaluierung wichtiger Ressourcen

Der erste Schritt bei der Paketierung ist die Evaluierung wichtiger Ressourcen, die sich aus der Evaluierung und technischen Analyse ergeben. Dies beinhaltet zu überprüfen, ob alle erforderlichen Unterlagen vollständig vorliegen, ob alle Quell-, Konfigurierungs- und Testdateien im korrekten Format vorhanden sind und ob die bereitgestellten Quellmedien mit der bereitgestellten Dokumentierung übereinstimmen. Falls wichtige Ressourcen fehlen, unvollständig oder fehlerhaft sind, muss dies dokumentiert werden (in der Ergebnisdokumentierung des Pakets) und an den Teamleiter zur überprüfung weitergeleitet werden.

Paketanwendungen

Die Anwendung sollte nun mit den Informationen aus den Evaluierungs- und TA-Phasen, basierend auf bewährten Verfahren, Einschränkungen und Empfehlungen aus den Paketierungsanleitungen, im gewünschten Format paketiert werden. Die Paketierung kann in unterschiedlichen Formaten erfolgen. Beispiele hierfür sind:

Technische Tests

Nachdem die anfängliche Paketerstellung abgeschlossen wurde, führt der Paketierer technische Tests durch, um sicherzustellen, dass das Paket dem in den Paketierungsanleitungen angegebenen Format entspricht und dass das Softwarepaket sauber installiert und deinstalliert werden kann. Technische Tests gewährleisten zudem, dass die in den Paketfunktionen enthaltene Anwendung gemäss den Unterlagen aus der Evaluierung und technischen Analyse ordnungsgemäss funktioniert. Diese Tests sind rein technisch und nicht mit der Qualitätssicherung zu verwechseln, die als Vorbereitung für die Benutzerakzeptanz dient.

Softwarevirtualisierung

Beispiele für Virtualisierung sind

Softwarepaketierungs-Tool

Mit RayPack von Raynet erhalten Sie ein Tool innerhalb der Software Management Suite, das die Virtualisierung von Paketen mit einem hohen Mass an Wiederverwendbarkeit für eine leichte Verteilung dieser Pakete automatisiert.

 

Qualitätssicherung

Qualitätssicherung bezieht sich auf geplante und systematische Aktivitäten in einem Qualitätssystem, dank derer die Qualitätsanforderungen an ein Produkt oder eine Dienstleistung erfüllt werden können. Hierbei geht es um eine systematische Messung, Vergleiche mit Standards, überwachung von Prozessen und eine zugehörige Feedback-Schleife zur Fehlerprävention. Dies kann der Qualitätskontrolle gegenübergestellt werden, die sich auf Prozessergebnisse konzentriert.

Zwei wichtige Prinzipien des Qualitätsmanagements sind:

Qualitätsmanagement beinhaltet die Verwaltung von Rohmaterialien, Zusammenstellungen, Produkten und Komponenten, Produktionsdienstleistungen und Management-, Produktions- und Inspektionsprozessen.

Zur Freigabe bei Tests von paketierter Software wurden drei Instanzen zur Qualitätssicherung entwickelt:

Verifizierungs-Instanz

Genehmigungs-Instanz

Eskalations-Instanz

 

Konfliktmanagement

Ziele eines umfassenden Konfliktmanagements

Ein wesentliches Element, um die Qualitätssicherung von Softwarepaketen zu gewährleisten, ist das Konfliktmanagement. Begriffe wie „Konfliktbeseitigung“, "Konfliktvalidierung" und "Konfliktlösung" werden im Kontext von Softwarepaketierung unterschiedlich interpretiert. Einige Tools definieren Regelverletzungen bei einem Softwarepaket und eingeschlossenen "Designvarianten" als Konflikte (ICE-Konflikte). Andere meinen mit Software-Konflikten eine in einem Softwarepaket installierte Datei, die gemeinsam mit einer gleichnamigen Datei eines anderen Pakets in der gleichen Arbeitsumgebung installiert wird.

Es gibt sicherlich noch weitere Vorfälle von Software-Konflikten bei Softwarepaketen. Alle haben gemeinsam, dass in einer späteren Phase ein Problem auftritt, wenn unterschiedliche Softwareprodukte in der gleichen Arbeitsumgebung installiert werden oder im Betriebssystem interagieren müssen, was sowohl vor als auch nach einer änderung des Installationsstatus (Installation, Deinstallation etc.) der Fall sein kann.

Das einzige Mittel, um Störungen wirksam zu bekämpfen und proaktiv gemeinsam Konflikte zu beheben, sind genaue Kenntnisse zu den Folgen beim Installieren oder Deinstallieren einer Anwendung auf einem bestimmten Client.

Indem die Software überarbeitet und an das Zielsystem, auf dem sie laufen soll, angepasst wird, können Arbeitsausfälle oder Client-Störungen vermieden oder verringert werden. Dies bedeutet weniger Helpdesk-Anrufe, weniger Zwischenfälle und ein deutlicher Qualitätsanstieg bei der Software-Bereitstellung. Das unterstreicht die Bedeutung eines Konfliktmanagementsystems.

Ansatz

Konfliktmanagement ermöglicht bereits während der Bereitstellung das Entdecken möglicher Konflikte zwischen Anwendungen. Zudem ist es möglich, diese Konflikte bereits zu beseitigen, bevor die paketierte Anwendung an den Kunden übergeben wird. Konfliktmanagement erfolgt kontinuierlich während des gesamten Prozesses und wird von den Personen, denen unterschiedliche Aufgaben zugeteilt wurden, durchgeführt.

Schritte eines Software-Konfliktmanagement

Vorteile

Die virtuelle Paketierungsfabrik

besteht aus Dienstleistungen, deren Grundlage auf Prozesse mit definierten Schnittstellen und übergabeverfahren beruhen und letztendlich von allen beteiligten Parteien verwendet wird.

Sie zeigt sich anhand ihrer Infrastruktur, wie z. B. Computer, Zimmer, Gebäude, Büromöbel etc. Da diese physische Manifestierung leicht und eigentlich fast überall erfolgen kann, kann die Paketierungsfabrik jederzeit eingerichtet werden, oder jede erstellte Gruppe kann umgekehrt wiederum Teil der Paketierungsfabrik werden, indem sie einfach ihre Prozessregeln befolgt. Dies macht die Anlage enorm flexibel, weshalb sie als "Virtual Packaging Factory" bezeichnet wird.

Die Anzahl verarbeiteter Pakete wird erhöht, die Qualität gesteigert und die Durchlauf- und Personalkosten werden gesenkt. Alle Störungen oder Entwicklungen von aussen (z. B. steigende Arbeitskosten) können - zumindest bis zu einem gewissen Grad - durch die Flexibilität der Anlage kompensiert werden.

Die Softwarepeketierungsfabrik

hilft Kunden dabei, Software für die Verteilung und bedienerlose Installationen/Deinstallationen ohne grössere Investitionen in firmeninterne Paketierungs-Ressourcen oder -Kenntnisse vorzubereiten.

Basierend auf einem Modell am/in der Nähe des/ausserhalb des Standorts liefern bbi-Kunden (vor Ort) und die PF (ausserhalb) die perfekte Mischung aus engagiertem Projektmanagement und erfahrener Beratung. Wir als Raynet Partner steigern die Kundenzufriedenheit, indem wir an Ihrem Standort beraten und als Schnittstelle zur Paketierungsabteilung ausserhalb des Standorts fungieren. Die Anlage bietet Zugriff auf:

Wie funktioniert das?

Schritt 1: Strukturierte Sammlung von Paketierungsanforderungen

Erfahrene Experten bieten neben Schulungen, Tools und Methodologie einen Workshop vor Ort für eine Ist-Analyse an.

Schritt 2: Erstellung des Pakets

Nachdem sämtliche Anforderungen gesammelt wurden, macht sich das Paketierungsteam an die Arbeit. Mit preisgekrönten, erstklassigen Tools und jahrelanger Erfahrung mit Paketierung paketiert das Team die Anwendungen gemäss den vom Kunden individuell konfigurierten Standards neu. Dies kann auch Schritte wie Virtualisierung oder Konfliktmanagement beinhalten.

Schritt 3: Testen und Integration

Nachdem die Anwendungen paketiert wurden, müssen sie präzisen Tests, Integration und Qualitätssicherung unterzogen werden. Dies muss selbstverständlich am Standort des Kunden erfolgen, wobei ein befähigter Berater anwesend sein muss, der mit der Paketierungsmethodologie sowie mit den spezifischen Anforderungen und Standards des Kunden vertraut ist. Ein umfassendes Set an Tools, welche den kompletten Lebenszyklus der Software automatisieren und kontrollieren, steht bereit, um Ihr Softwaremanagement zu übernehmen. Die Anlage ist ein Teil davon und erledigt einen Teil der Evaluierung, die komplette Paketierung und die Qualitätssicherung. Sie haben die Option, die Verteilung zu automatisieren, was problemlos integriert wird. Mit RaySuite von Raynet können Sie zudem optional die Schritte vor der Evaluierung und Paketierung automatisieren und einfügen, wie z. B. Kompatibilitäts-Check bei Ihrer Software bezüglich der Zielplattform oder Inventarisierung und Lizenzierung in Ihrem Portfolio.

Vorteile der Paketierungsfabrik

Warum sollten Sie sich für eine Paketierungsfabrik entscheiden?

PackageStore

fixfertige Pakete bestellen melden Sie sich gleich an (klick auf das Bild)

PackageStore

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Fill out my online form.

Back to Top