Oracle Enterprise Edition (EE)

Diese Oracle-Edition bietet mit ihren verschiedenen Optionsmöglichkeiten grösste Flexibilität. In Hinsicht auf Leistungsstärke und Benutzervolumen hat sie am meisten zu bieten. Sie ist absolut geeignet für sensible und grosse Datenmengen und zudem in allen Bereichen eines Unternehmens einsetzbar.

Ein absolutes Muss für: umfangreiche On-Line Transaktions Prozessing (OLTP) Umgebungen, abfrageintensive Data-Warehouse-Lösungen und anspruchsvolle Internetapplikationen. Die Oracle Datenbank Enterprise Edition beinhaltet Werkzeuge und Funktionen, um selbst höchste Ansprüche an Verfügbarkeit und Skalierbarkeit problemlos zu erfüllen. Sie beinhaltet alle Komponenten der Oracle Datenbank und kann zudem mit zahlreichen Optionen und Packs erweitert werden. Die Enterprise Edition unterstützt alle Rechnergrössen und hat keine Limitierung der CPU Kapazität.

Kurzübersicht zur Oracle Enterprise Edition (EE)

Metriken
Named User Plus (NUP), Proessor (PL)

Inklusive
Oracle Recovery Manager (RMAN), Oracle Enterprise Manager (OEM), Oracle APEX, Oracle Locator, Oracle Warehouse Builder, Oracle Clusterware, Oracle Data Guard, SQL Developer, u.a.

Einschränkungen
keine, Funktionsumfang erweiterbar mit kostenpflichtigen Enterprise Management Packs und den Enterprise Edition Optionen

Mindestlizenzierung
25 Named User Plus/ Prozessor (Core-Faktor-Tabelle berücksichtigen!)

Preis
auf Anfrage

Optionen der Oracle Database Enterprise Editon

Folgende Optionen können ergänzend zur Enterprise Edition gewählt werden:

weitere Optionen:

Multitenant

Vereinfacht den Prozess der Konsolidierung von vielen verschiedenen Datenbanken in einer Instanz/Cloud. Dieser "Multitenancy"-Betrieb ermöglicht Dienstleistern, die Trennung von Datenbanken verschiedener Kunden voneinander. Dies erfordert allerdings eine Änderung der bestehenden Applikation.

Real Application Clusters (RAC)

Durch den Real Application Clusters können Sie eine Oracle 10g Datenbank über mehrere Rechner betreiben. Im Clusterverbund ist der Zugriff auf die gesamte Datenbank möglich.
Die Cluster-Architektur gewährleistet im Vergleich zu Einzelsystemen eine höhere Verfügbarkeit. Bei einer Doppelserverkonfiguration bleibt die Anwendung im Falle des Ausfalls eines Servers auf dem zweiten Server weiter lauffähig. Bei RAC erfolgt die Umschaltung von einem ausgefallenen primären Server auf einen sekundären Server automatisch innerhalb von Sekunden, so dass die Anwendungs- und Datenverfügbarkeit nahezu unberührt bleibt.
Alle Cluster-Rechner können auch für Datensicherungszwecke verwendet werden. Je mehr Rechner im Clusterverbund aufgenommen werden, desto zuverlässiger wird das System. Sie müssen Ihre Anwendung bzw. Datenspeicherung nicht anpassen, um die Vorteile des Real Application Clusters nutzen zu können. Mit Real Application Clusters können Sie eine beliebige Leistungsfähigkeit erzielen!

Real Application Clusters One Node (RAC One Node)

Oracle Real Application Clusters One Node (Oracle RAC One Node), eine Neuheit bei der Oracle Datenbank 11g Release 2, ist eine Version von Oracle Real Application Clusters mit nur einem Knoten, bei der der Kunde für alle seine Datenbankanforderungen ein einziges, standardisiertes Bereitstellungsmodell nutzen kann. Die Software bietet für Einzelinstanzdatenbanken, die auf einem Hardware-Cluster laufen, weit mehr Vorteile als die herkömmliche Servervirtualisierung. Jetzt lassen sich mehrere Datenbanken mit minimalem Aufwand zu einem einzigen Cluster konsolidieren, und zwar mit allen Vorteilen der Hochverfügbarkeit wie Failover-Schutz, laufenden Upgrades und anderem mehr.

Active Data Guard

Oracle Active Data Guard verlagert ressourcenintensive Operationen auf eine oder mehrere Standby-Datenbanken und steigert damit die Leistung von Produktionsdatenbanken, so dass interaktive Benutzer und kritische geschäftliche Aufgaben nicht unter Leistungseinbussen aufgrund lange laufender Operationen zu leiden haben. Mit Active Data Guard kann eine physische Standby-Datenbank bei minimalen Latenzzeiten zum Erstellen von Echtzeitberichten genutzt werden, was im Vergleich zu herkömmlichen Replikationsmethoden unkompliziert funktioniert, alle Datentypen transparent unterstützt und eine sehr hohe Leistung bietet.

Das heisst, Oracle Active Data Guard ermöglicht für Abfragen, Sortierungen, Berichte, Web-basierten Zugriff usw. einen Nur-Lese-Zugriff auf eine physische Standby-Datenbank und wendet zugleich die ankommenden Änderungen von der Produktionsdatenbank an. Darüber hinaus erlaubt Oracle Active Data Guard die Erstellung schneller inkrementeller Sicherungen, indem diese an eine Standby-Datenbank delegiert werden, und bietet zusätzlich die Vorzüge von Hochverfügbarkeit und Desaster-Schutz im Fall geplanter oder ungeplanter Ausfälle in der Produktion.

Partitioning

Tabellen und Indizes können nachträglich geteilt und damit verkleinert werden. Ziel ist hier vor allem eine bessere Leistungsfähigkeit und Übersichtlichkeit für OLTP und Data Warehouse Anwendungen zu erhalten.
Beispiel:
Eine Umsatztabelle könnte nach Monaten in 12 Partitionen geteilt werden.

OLAP (Online Analytical Processing)

OLAP ist in die relationale Datenbank integriert. Mit OLAP können analytische sowie Planungsanwendungen durchgeführt werden. Schnelle Antwortzeiten, kein aufwändiger Datenexport und Replikationen sind die Vorteile dieser Option.

Advanced Analytics

Die Enterprise Edition Option Advanced Analytics ist ab sofort verfügbar und ersetzt die Option Data Mining. Die bisherige Option Data Mining bleibt aber ein Bestandteil von Advanced Analytics.
Über die Data Mining Eigenschaften hinaus ermöglicht die Advanced Analytics Option statistische Auswertungen und die Integration von "open source R" in die Oracle Datenbank.

Data Mining ist ein Analysewerkzeug und bietet die Möglichkeit, an Hand der bestehenden Daten Vorhersagen zu treffen, Daten zu klassifizieren und zu assoziieren.

Beispiel:
Frage: In welches der fünf Kundensegmente (Wachstum, Stabil, Rückgang, zur Konkurrenz, Nicht Signifikant) wird sich der Kunde entwickeln?
Antwort: Stabil mit 55% Wahrscheinlichkeit

Spatial and Graph

Zum Speichern, Verwalten, Bearbeiten und räumlichen Darstellung von geografischen Daten. Daten können auf Landkarten dargestellt werden, GPS kann zur optimalen Streckenführung verwendet werden.

Advanced Security

Durch Datenverschlüsselung und Authentifizierungsmöglichkeiten der User bietet Advanced Security kritischen Daten Sicherheit.

Label Security

Höchster Schutz für sensible Daten wird gewährleistet. Durch Beschriftung von Datenzeilen kann der Zugriff gesteuert werden.

 

Haben Sie noch Fragen? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Back to Top